Diese Website verwendet eigene Cookies und Cookies von Dritten um die Nutzung unseres Angebotes zu analysieren, Ihr Surferlebnis zur personalisieren und Ihnen interessante Informationen zu präsentieren. Mehr Informationen
Entdecken Sie unsere Halloween Kostüme! >>

ajax-loader
Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband

Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband

Modell
Schwierigkeit
Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband
Hot'n Fruity! Nähen Sie sich mit ein wenig Nähgeschick dieses fruchtig frische Melonenkleid inklusive Haarband und versprühen Sie Sommerfeeling pur auf der nächsten Faschingsparty. Die kräftigen Farben sowie der luftig leichte Tüll spiegeln die erfrischende Wirkung des beliebten Sommerobstes perfekt wider.

Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband


1



Unser Melonenkleid hat die Grösse 36, die Masse können aber natürlich ganz leicht auf weitere Grössen abgeändert werden. Messen Sie dafür einfach Ihre Oberweite, Taille und Hüfte ab und vergrössern oder verkleinern entsprechend das Unterkleid und den Gürtel. Für eine grössere Grösse können Sie entweder mehr Streifen einsetzten oder Sie macht die einzelnen Streifen einfach breiter. Aber Achtung: dann ändert sich natürlich der Stoffverbrauch! Für die Streifen haben wir die ganze Stoffbreite benutzt, und diese dann in in der Mitte geteilt.

Tipp: Falls Sie das Melonenkleid am Rock noch kürzer haben wollen, können Sie einfach die Länge am fertigen Kleid bestimmen und die Streifen entsprechend kürzen! Das praktische bei Tüll ist ja: Sie müssen ihn nicht versäubern und können auch nachträglich noch die Länge anpassen, indem Sie den Rocksaum einfach abschneiden.

Melonenkleid zuschneiden



aus dem Tüll in Waldgrün:

15 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

aus dem Tüll in Weiss:

3 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

aus dem Tüll in Pink:

4 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

aus dem Tüll in Rot:

2 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

Die Tüllstreifen teilen Sie dann alle mittig, sodass Sie 30 waldgrüne, 6 weisse, 8 pinke und 4 rote Streifen für das Kleid haben!

Tipp: Es ist leichter die Tüllbahnen zuzuschneiden, wenn Sie sich eine 15 cm lange Schablone aus Karton erstellen. Den Karton legen Sie dann auf den Tüll und schneiden einfach mit dem Rollschneider entlang. So können Sie auch mehrere Lagen auf einmal zuschneiden und das tolle Tüllkleid wird noch schneller fertig.

aus dem Poyester-Jersey in Schwarz:

1x Unterkleid 96 cm breit x 80 cm lang (Denken Sie dran vorher Ihre Masse abzustimmen)

aus dem Satin in Grün:

1x Gürtel 80 cm breit x 18 cm lang

aus der Vlieseline S 520:

1x Gürtel 8 cm breit x 78 cm lang

aus dem Polyester-Jersey in Grün:

2x Streifen für Stirnband 62 cm breit x 22 cm lang

aus dem Filz in Schwarz und dem Vliesofix :

2x Quadrat 6 x 6 cm für die kleinen Melonenkerne

1 Streifen 60 cm breit x 18 cm lang für die grossen Melonenkerne

aus dem Filz in Pink und dem Vliesofix:

1x Melone gross oben

1x Melone klein oben

aus dem Filz in Weiss und dem Vliesofix:

1x Melone gross mitte

1x Melone klein mitte

aus dem Filz in Dunkelgrün

1x Melone gross unten

1x Melone klein unten

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2

Melonenkleid: Unterkleid nähen



Der erste Schritt auf dem Weg zum Melonen-Outfit ist das Unterkleid: Versäubern Sie dafür das Rechteck aus dem schwarzen Polyester-Jersey rundherum mit einer Overlock-Maschine oder einem Zick-Zack-Stich mit Ihrer normalen Nähmaschine. Legen Sie dann das Rechteck längs zur Hälfte zusammen und stecken Sie die offene Kante an der langen Seite mit Stecknadeln fest. Schliessen Sie dann die Naht mit 1 cm Nahtzugabe und bügeln die Nahtzugabe auseinander. Die Naht wird am fertigen Kleid hinten in der Mitte liegen.


3



Bügeln Sie dann an der unteren Kante 2,5 cm Nahtzugabe für den Rocksaum nach innen um. Steppen Sie den Saum mit einem Abstand von 2 cm zur Bruchkante fest. Wir haben dafür eine Zwillingsnadel verwendet, weil so die Naht noch etwas dehnbar bleibt. Wenn Sie keine Zwillingsnadel zur Hand haben, können Sie aber auch einen anderen elastischen Stich an Ihrer Nähmaschine auswählen.


4

Melonenkleid nähen: Streifen vorbereiten



Jetzt ist das “Oberkleid” aus Tüll dran. Nehmen Sie alle Tüllstreifen zur Hand und falten Sie eine lange Seite um 4 cm um. Streifen Sie dann die Bruchkante mit einem Ecken- und Kantenformer ca. 8 cm von der kurzen Kante entfernt fest.


5



Das Gleiche machten Sie dann an der gegenüberliegenden langen Seite. Der Streifen ist jetzt im oberen Bereich 7 cm breit. So bereiten Sie jetzt alle Streifen für Ihr Melonenkostüm vor.


6

Melonenkleid nähen: Kleid zusammenfügen



Um die Streifen anzunähen, müssen Sie das Unterkleid zunächst in Viertel einteilen. Legen Sie das Kleid so vor sich hin, dass die Naht hinten in der Mitte liegt und markieren Sie die Mitte und Seiten mit Stecknadeln.


7



Wir beginnen mit den Streifen für die Rückseite, dafür legen Sie immer drei der grünen Tüllstreifen aufeinander.


8



Dieses “Bündel” aus Tüllstreifen stecken Sie an die obere noch offenen Kante des Unterkleides. Beginnen Sie mit dem Feststecken am Rückteil genau an der Seitenmarkierung.

Wichtig: Die offenen Kanten der Streifen müssen Sie „anschauen“ (siehe Bild) und die Streifen müssen auf der linken, inneren Stoffseite festgesteckt werden!


9



Dann folgt das nächste grüne Bündel: Diese werden ebenfalls exakt aufeinander gelegt und an der oberen Kleidkante festgesteckt. Dabei ist ganz wichtig, dass Sie das erste Bündel um ca. 1 cm überlappen. So ist das Tülloberkleid später schön dicht und verdeckt das Unterkleid.

So machen Sie dann weiter mit 6 weiteren grünen Bündeln aus Tüll. Mit dem letzten grünen Bündel sollten Sie dann genau an der zweiten Seitenmarkierung ankommen.


10



Dann geht es weiter mit der Vorderseite Ihres Melonenkleids: Beginnen Sie wieder mit einem Bündel aus drei grünen Tüllstreifen. Diese legen Sie genau an der Seitennahtmarkierung an. Das letzte Bündel des Rückteiles kann wieder etwas überlappen. Machen Sie weiter mit einem Bündel aus drei weissen Tüllstreifen, nach diesem folgen 4 Bündel mit einer pink-rot-pink Mischung. Danach kommt wieder ein Streifen in Weiss und ganz zum Schluss wieder einer in Grün. Jetzt sollten Sie wieder die Seitenmarkierung erreicht haben. Das letzte Bündel überlappt das erste vom Rückteil.


11



Wenn Sie alle Tüllstreifen mit Nadeln fixiert haben, können Sie Unterkleid und Tüllstreifen mit 1 cm Nahtzugabe zusammen nähen.


12



Danach legen wir Kleid und Streifen auseinander. Das heisst: Der Tüll liegt links, das Kleid rechts – in Richtung der Nähmaschine. Dann legen Sie die Nahtzugabe in die Richtung des Kleides und steppen diese schmalkantig auf dem Kleid ab. Diese Naht verhindert, dass das Unterkleid später an der Oberkante des Tülls herausschaut.


13



Damit das Melonenkleid auch ohne Träger gut hält bekommt es jetzt noch einen Gummizug. Zuerst nähen wir dafür einen Tunnel, durch den Sie das Gummiband fädeln: Schlagen Sie dafür das Unterkleid nach innen und bügeln die obere Kante ganz vorsichtig. Achten Sie darauf, dass Sie den Tüll nicht platt bügeln. Dann stecken Sie Tüllstreifen und Kleid zusammen, am besten immer dort, wo sich die Streifen überlappen.


14



Nähen Sie mit einem Abstand von 2 cm zur oberen Kante eine Naht durch alle Stofflagen, so entsteht der Tunnel.


15



Ziehen Sie mit Hilfe einer Sicherheitsnadel das Gummiband ein. Messen Sie vorher die Stelle, an der Ihr Kleid sitzen soll – das Kleid soll gut halten aber nicht einschnüren. Nehmen Sie also Ihr Mass vom Oberkörper und zieht ein paar Zentimeter ab, so, dass es noch bequem ist. Das Melonenkleid ist jetzt schon fertig! Jetzt geht es an die Accessoires.


16

Melonenkleid: Gürtel nähen



Damit das Tüllkleid auch eine schöne Taille bekommt, nähen Sie jetzt noch einen Gürtel aus Satin mit einem kleinen Täschchen in Melonenform darauf. Bügeln Sie dafür als erstes die Vlieseline mit 1 cm Abstand zur unteren Stoffkante auf. Auch rechts und links sollte 1 cm Abstand sein.


17



Dann bügeln Sie an allen Kanten rundherum 1 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um. Falten Sie dann den Gürtel mit dem Vlieseline nach innen zur Hälfte und bügeln Sie die Bruchkante ein. Jetzt können Sie den Gürtel einmal rundherum schmalkantig zusammennähen.


18



Als Verschluss verwenden wir Klettband: Schneiden Sie 7 cm vom Klettband ab und nähen Sie als Verschluss jeweils an eine kurze Kante Klett- und an die andere Flauschseite auf. Achten Sie darauf, dass ein Teil des Klettbandes „oben“ und eines „unten“ auf Ihrem Gürtel liegt.


19



Als Dekoration und “Geheimfach” bekommt der Gürtel jetzt noch ein Melonenstück als Verzierung. Bügeln Sie dafür das entsprechende Vliesofixteil auf das obere und mittlere grosse Melonenteil in Weiss und Pink auf.


20



Ziehen Sie dann das Trägerpapier vom Vliesofix ab und legen Sie zunächst den weissen Melonenzuschnitt auf den dunkelgrünen. Dann folgt das Pinke Melonenstück auf das weisse. Durch Bügeln verbinden Sie alle Teile miteinander.


21



Für die Melonenkerne bügeln Sie Vliesofixteil auf die linke Seite eines schwarzen Filzquadrates auf.


22



Schneiden Sie dann aus dem Filz ein paar Melonenkerne aus, zieht das Trägerpapier ab und bügeln Sie Ihre Kerne auf die Melone.


23



Probieren Sie dann den Gürtel an und legen Sie die Position fest, an der Ihr Melonentäschchen sitzen soll. Stecken Sie das dann die Melone fest und nähen Sie sie an der runden Seite schmalkantig an. Die obere Kante bleibt offen, hier können Sie dann etwas in Ihre Tasche stecken.


24



Damit Sie Ihr Täschchen noch schliessen können nähen Sie am Gürtel innen in der Melone noch einen Druckknopf an.


25



Natürlich braucht auch Ihr Melonenkleid noch Kerne! Auch hier bügeln Sie wieder Vliesofix auf den schwarzen Filz, schneiden Kerne aus und kleben Sie sie dann mit Textilkleber auf den pinken und roten Tüllstreifen fest. Sie können die Kerne auch festbügeln, allerdings ist der Tüll empfindlich und Sie sollten ein Tuch zwischen die Kerne und das Bügeleisen legen.


26

Melonenkleid: Haarband nähen



Natürlich darf zu diesem tollen Melonenkleid auch die passende „Kopfbedeckung“ nicht fehlen. Wir nähen ein schickes Haarband! Legen Sie dafür zunächst jeweils beide Stoffstreifen (rechte Stoffseite innen) zur Hälfte, dann sind sie nur noch 11 cm lang. Dann schliessen Sie die lange Naht mit 1 cm Nahtzugabe.


27



Jetzt bügelen Sie die Nahtzugabe auseinander und wenden den Streifen. Legen Sie beide Streifen dann so hin, dass die Naht jeweils hinten in der Mitte liegt.


28



Legen Sie dann beide Streifen zum Kreuz übereinander, so dass die Nähte zu Ihnen zeigen.


29



Klappen Sie einen Streifen von unten nach oben.


30



Und klappen Sie einen nach links. So entsteht der hübsche Knoten mit dem Hauch von Vintage.


31



Dann legen Sie alle vier kurzen Enden übereinander. Schlagen Sie zuerst eines der links liegenden Enden rechts auf rechts hoch und steckeb es fest.


32



Jetzt drehen Sie das Haarband ganz um, sodass die Rückseite des vorhergehenden Schrittes sichtbar ist.


33



Nun schlagen Sie das rechts liegende kurze Ende rechts auf rechts nach oben und stecken es fest. Die kurzen Kanten sollten jetzt alle exakt aufeinander liegen.


34



Schliessen Sie die kurze Seite des Haarbandes mit einer Naht mit 1 cm Nahtzugabe durch alle Stofflagen.


35



Dann können Sie das Stirnband auffalten. Sie sehen: Durch das geschickte Falten des Stoffes verschwindet die Naht zwischen den Lagen.


36



Dann fertigen Sie mit den kleinen Melonenteilen ebenfalls eine Melonen-Applikation an, genau wie beim Gürtel.


37



Kleben Sie dann die Filzmelone mit Textilkleber auf dem Haarband fest. Die Position bestimmen Sie selbst, wir haben uns für die linke Seite entschieden.


38



Jetzt können Sie Ihr Melonenkleid, Gürtel und Haarband schon anziehen – und fertig ist das süsse Früchtchen! Mit dem Melonenkleid sind Sie auf jeden Fall der Farbtupfer auf dem nächsten Faschingsball!

 
Modell konfigurieren - so gehts!

Wählen Sie Ihre gewünschte Grösse und setzen Sie das Modell in Ihrer Lieblingsfarbe um. Wir stellen Ihnen automatisch die benötigten Artikelmengen zusammen.

Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband

Viel Spass beim Nacharbeiten!

nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Diese Anleitung kann im letzten Schritt mitbestellt werden.
{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

{{manipulatedObject.pflichtArtikel.title}}

leider ausverkauft

Modell
Schwierigkeit

Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband

Hot'n Fruity! Nähen Sie sich mit ein wenig Nähgeschick dieses fruchtig frische Melonenkleid inklusive Haarband und versprühen Sie Sommerfeeling pur auf der nächsten Faschingsparty. Die kräftigen Farben sowie der luftig leichte Tüll spiegeln die erfrischende Wirkung des beliebten Sommerobstes perfekt wider.

Nähanleitung: Melonenkleid aus Tüll mit Haarband


1



Unser Melonenkleid hat die Grösse 36, die Masse können aber natürlich ganz leicht auf weitere Grössen abgeändert werden. Messen Sie dafür einfach Ihre Oberweite, Taille und Hüfte ab und vergrössern oder verkleinern entsprechend das Unterkleid und den Gürtel. Für eine grössere Grösse können Sie entweder mehr Streifen einsetzten oder Sie macht die einzelnen Streifen einfach breiter. Aber Achtung: dann ändert sich natürlich der Stoffverbrauch! Für die Streifen haben wir die ganze Stoffbreite benutzt, und diese dann in in der Mitte geteilt.

Tipp: Falls Sie das Melonenkleid am Rock noch kürzer haben wollen, können Sie einfach die Länge am fertigen Kleid bestimmen und die Streifen entsprechend kürzen! Das praktische bei Tüll ist ja: Sie müssen ihn nicht versäubern und können auch nachträglich noch die Länge anpassen, indem Sie den Rocksaum einfach abschneiden.

Melonenkleid zuschneiden



aus dem Tüll in Waldgrün:

15 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

aus dem Tüll in Weiss:

3 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

aus dem Tüll in Pink:

4 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

aus dem Tüll in Rot:

2 Streifen über die ganze Stoffbreite – 15 cm hoch

Die Tüllstreifen teilen Sie dann alle mittig, sodass Sie 30 waldgrüne, 6 weisse, 8 pinke und 4 rote Streifen für das Kleid haben!

Tipp: Es ist leichter die Tüllbahnen zuzuschneiden, wenn Sie sich eine 15 cm lange Schablone aus Karton erstellen. Den Karton legen Sie dann auf den Tüll und schneiden einfach mit dem Rollschneider entlang. So können Sie auch mehrere Lagen auf einmal zuschneiden und das tolle Tüllkleid wird noch schneller fertig.

aus dem Poyester-Jersey in Schwarz:

1x Unterkleid 96 cm breit x 80 cm lang (Denken Sie dran vorher Ihre Masse abzustimmen)

aus dem Satin in Grün:

1x Gürtel 80 cm breit x 18 cm lang

aus der Vlieseline S 520:

1x Gürtel 8 cm breit x 78 cm lang

aus dem Polyester-Jersey in Grün:

2x Streifen für Stirnband 62 cm breit x 22 cm lang

aus dem Filz in Schwarz und dem Vliesofix :

2x Quadrat 6 x 6 cm für die kleinen Melonenkerne

1 Streifen 60 cm breit x 18 cm lang für die grossen Melonenkerne

aus dem Filz in Pink und dem Vliesofix:

1x Melone gross oben

1x Melone klein oben

aus dem Filz in Weiss und dem Vliesofix:

1x Melone gross mitte

1x Melone klein mitte

aus dem Filz in Dunkelgrün

1x Melone gross unten

1x Melone klein unten

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!


2

Melonenkleid: Unterkleid nähen



Der erste Schritt auf dem Weg zum Melonen-Outfit ist das Unterkleid: Versäubern Sie dafür das Rechteck aus dem schwarzen Polyester-Jersey rundherum mit einer Overlock-Maschine oder einem Zick-Zack-Stich mit Ihrer normalen Nähmaschine. Legen Sie dann das Rechteck längs zur Hälfte zusammen und stecken Sie die offene Kante an der langen Seite mit Stecknadeln fest. Schliessen Sie dann die Naht mit 1 cm Nahtzugabe und bügeln die Nahtzugabe auseinander. Die Naht wird am fertigen Kleid hinten in der Mitte liegen.


3



Bügeln Sie dann an der unteren Kante 2,5 cm Nahtzugabe für den Rocksaum nach innen um. Steppen Sie den Saum mit einem Abstand von 2 cm zur Bruchkante fest. Wir haben dafür eine Zwillingsnadel verwendet, weil so die Naht noch etwas dehnbar bleibt. Wenn Sie keine Zwillingsnadel zur Hand haben, können Sie aber auch einen anderen elastischen Stich an Ihrer Nähmaschine auswählen.


4

Melonenkleid nähen: Streifen vorbereiten



Jetzt ist das “Oberkleid” aus Tüll dran. Nehmen Sie alle Tüllstreifen zur Hand und falten Sie eine lange Seite um 4 cm um. Streifen Sie dann die Bruchkante mit einem Ecken- und Kantenformer ca. 8 cm von der kurzen Kante entfernt fest.


5



Das Gleiche machten Sie dann an der gegenüberliegenden langen Seite. Der Streifen ist jetzt im oberen Bereich 7 cm breit. So bereiten Sie jetzt alle Streifen für Ihr Melonenkostüm vor.


6

Melonenkleid nähen: Kleid zusammenfügen



Um die Streifen anzunähen, müssen Sie das Unterkleid zunächst in Viertel einteilen. Legen Sie das Kleid so vor sich hin, dass die Naht hinten in der Mitte liegt und markieren Sie die Mitte und Seiten mit Stecknadeln.


7



Wir beginnen mit den Streifen für die Rückseite, dafür legen Sie immer drei der grünen Tüllstreifen aufeinander.


8



Dieses “Bündel” aus Tüllstreifen stecken Sie an die obere noch offenen Kante des Unterkleides. Beginnen Sie mit dem Feststecken am Rückteil genau an der Seitenmarkierung.

Wichtig: Die offenen Kanten der Streifen müssen Sie „anschauen“ (siehe Bild) und die Streifen müssen auf der linken, inneren Stoffseite festgesteckt werden!


9



Dann folgt das nächste grüne Bündel: Diese werden ebenfalls exakt aufeinander gelegt und an der oberen Kleidkante festgesteckt. Dabei ist ganz wichtig, dass Sie das erste Bündel um ca. 1 cm überlappen. So ist das Tülloberkleid später schön dicht und verdeckt das Unterkleid.

So machen Sie dann weiter mit 6 weiteren grünen Bündeln aus Tüll. Mit dem letzten grünen Bündel sollten Sie dann genau an der zweiten Seitenmarkierung ankommen.


10



Dann geht es weiter mit der Vorderseite Ihres Melonenkleids: Beginnen Sie wieder mit einem Bündel aus drei grünen Tüllstreifen. Diese legen Sie genau an der Seitennahtmarkierung an. Das letzte Bündel des Rückteiles kann wieder etwas überlappen. Machen Sie weiter mit einem Bündel aus drei weissen Tüllstreifen, nach diesem folgen 4 Bündel mit einer pink-rot-pink Mischung. Danach kommt wieder ein Streifen in Weiss und ganz zum Schluss wieder einer in Grün. Jetzt sollten Sie wieder die Seitenmarkierung erreicht haben. Das letzte Bündel überlappt das erste vom Rückteil.


11



Wenn Sie alle Tüllstreifen mit Nadeln fixiert haben, können Sie Unterkleid und Tüllstreifen mit 1 cm Nahtzugabe zusammen nähen.


12



Danach legen wir Kleid und Streifen auseinander. Das heisst: Der Tüll liegt links, das Kleid rechts – in Richtung der Nähmaschine. Dann legen Sie die Nahtzugabe in die Richtung des Kleides und steppen diese schmalkantig auf dem Kleid ab. Diese Naht verhindert, dass das Unterkleid später an der Oberkante des Tülls herausschaut.


13



Damit das Melonenkleid auch ohne Träger gut hält bekommt es jetzt noch einen Gummizug. Zuerst nähen wir dafür einen Tunnel, durch den Sie das Gummiband fädeln: Schlagen Sie dafür das Unterkleid nach innen und bügeln die obere Kante ganz vorsichtig. Achten Sie darauf, dass Sie den Tüll nicht platt bügeln. Dann stecken Sie Tüllstreifen und Kleid zusammen, am besten immer dort, wo sich die Streifen überlappen.


14



Nähen Sie mit einem Abstand von 2 cm zur oberen Kante eine Naht durch alle Stofflagen, so entsteht der Tunnel.


15



Ziehen Sie mit Hilfe einer Sicherheitsnadel das Gummiband ein. Messen Sie vorher die Stelle, an der Ihr Kleid sitzen soll – das Kleid soll gut halten aber nicht einschnüren. Nehmen Sie also Ihr Mass vom Oberkörper und zieht ein paar Zentimeter ab, so, dass es noch bequem ist. Das Melonenkleid ist jetzt schon fertig! Jetzt geht es an die Accessoires.


16

Melonenkleid: Gürtel nähen



Damit das Tüllkleid auch eine schöne Taille bekommt, nähen Sie jetzt noch einen Gürtel aus Satin mit einem kleinen Täschchen in Melonenform darauf. Bügeln Sie dafür als erstes die Vlieseline mit 1 cm Abstand zur unteren Stoffkante auf. Auch rechts und links sollte 1 cm Abstand sein.


17



Dann bügeln Sie an allen Kanten rundherum 1 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um. Falten Sie dann den Gürtel mit dem Vlieseline nach innen zur Hälfte und bügeln Sie die Bruchkante ein. Jetzt können Sie den Gürtel einmal rundherum schmalkantig zusammennähen.


18



Als Verschluss verwenden wir Klettband: Schneiden Sie 7 cm vom Klettband ab und nähen Sie als Verschluss jeweils an eine kurze Kante Klett- und an die andere Flauschseite auf. Achten Sie darauf, dass ein Teil des Klettbandes „oben“ und eines „unten“ auf Ihrem Gürtel liegt.


19



Als Dekoration und “Geheimfach” bekommt der Gürtel jetzt noch ein Melonenstück als Verzierung. Bügeln Sie dafür das entsprechende Vliesofixteil auf das obere und mittlere grosse Melonenteil in Weiss und Pink auf.


20



Ziehen Sie dann das Trägerpapier vom Vliesofix ab und legen Sie zunächst den weissen Melonenzuschnitt auf den dunkelgrünen. Dann folgt das Pinke Melonenstück auf das weisse. Durch Bügeln verbinden Sie alle Teile miteinander.


21



Für die Melonenkerne bügeln Sie Vliesofixteil auf die linke Seite eines schwarzen Filzquadrates auf.


22



Schneiden Sie dann aus dem Filz ein paar Melonenkerne aus, zieht das Trägerpapier ab und bügeln Sie Ihre Kerne auf die Melone.


23



Probieren Sie dann den Gürtel an und legen Sie die Position fest, an der Ihr Melonentäschchen sitzen soll. Stecken Sie das dann die Melone fest und nähen Sie sie an der runden Seite schmalkantig an. Die obere Kante bleibt offen, hier können Sie dann etwas in Ihre Tasche stecken.


24



Damit Sie Ihr Täschchen noch schliessen können nähen Sie am Gürtel innen in der Melone noch einen Druckknopf an.


25



Natürlich braucht auch Ihr Melonenkleid noch Kerne! Auch hier bügeln Sie wieder Vliesofix auf den schwarzen Filz, schneiden Kerne aus und kleben Sie sie dann mit Textilkleber auf den pinken und roten Tüllstreifen fest. Sie können die Kerne auch festbügeln, allerdings ist der Tüll empfindlich und Sie sollten ein Tuch zwischen die Kerne und das Bügeleisen legen.


26

Melonenkleid: Haarband nähen



Natürlich darf zu diesem tollen Melonenkleid auch die passende „Kopfbedeckung“ nicht fehlen. Wir nähen ein schickes Haarband! Legen Sie dafür zunächst jeweils beide Stoffstreifen (rechte Stoffseite innen) zur Hälfte, dann sind sie nur noch 11 cm lang. Dann schliessen Sie die lange Naht mit 1 cm Nahtzugabe.


27



Jetzt bügelen Sie die Nahtzugabe auseinander und wenden den Streifen. Legen Sie beide Streifen dann so hin, dass die Naht jeweils hinten in der Mitte liegt.


28



Legen Sie dann beide Streifen zum Kreuz übereinander, so dass die Nähte zu Ihnen zeigen.


29



Klappen Sie einen Streifen von unten nach oben.


30



Und klappen Sie einen nach links. So entsteht der hübsche Knoten mit dem Hauch von Vintage.


31



Dann legen Sie alle vier kurzen Enden übereinander. Schlagen Sie zuerst eines der links liegenden Enden rechts auf rechts hoch und steckeb es fest.


32



Jetzt drehen Sie das Haarband ganz um, sodass die Rückseite des vorhergehenden Schrittes sichtbar ist.


33



Nun schlagen Sie das rechts liegende kurze Ende rechts auf rechts nach oben und stecken es fest. Die kurzen Kanten sollten jetzt alle exakt aufeinander liegen.


34



Schliessen Sie die kurze Seite des Haarbandes mit einer Naht mit 1 cm Nahtzugabe durch alle Stofflagen.


35



Dann können Sie das Stirnband auffalten. Sie sehen: Durch das geschickte Falten des Stoffes verschwindet die Naht zwischen den Lagen.


36



Dann fertigen Sie mit den kleinen Melonenteilen ebenfalls eine Melonen-Applikation an, genau wie beim Gürtel.


37



Kleben Sie dann die Filzmelone mit Textilkleber auf dem Haarband fest. Die Position bestimmen Sie selbst, wir haben uns für die linke Seite entschieden.


38



Jetzt können Sie Ihr Melonenkleid, Gürtel und Haarband schon anziehen – und fertig ist das süsse Früchtchen! Mit dem Melonenkleid sind Sie auf jeden Fall der Farbtupfer auf dem nächsten Faschingsball!

 

{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
{{sprachdatei["konfigurator"]["kennzeichen_" + kennzeichen]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_kennzeichen_" + kennzeichenMapping[kennzeichen]]}}
{{sprachdatei[page.page_type]["infobox_" + currentStep + "_" + gf]}}
Sonstiges Material
{{tool.artnr}}
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigen Sie evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.
nur  {{convNumber(manipulatedObject.gesamtPreis)}}
Einfacher Rückversand
Versandkosten CHF 6.95 mehr Infos